Projekte

Bakoko Schule Kamerun

Bakoko liegt in der West-Provinz von Kamerun und hat ca. 1.200 Einwohner. Die Bewohner dieser Gegend leben vorwiegend von Subsistenzwirtschaft. Unser gemeinsames, uneigennütziges Vorhaben besteht darin, aus dem desolaten Zustand der Ein-Gebäude-Schule eine akzeptable Einrichtung zu machen. Das Schulgebäude muss in Bakoko völlig neu aufgebaut werden Die Schule wurde aufgrund einer Initiative des Dorfgemeinderates gebaut mit dem Ziel, die Kinder zumindest zeitweise von der Arbeit auf den Feldern ihrer Eltern zu befreien, vor allem aber, um ihnen durch Schulbildung eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Trotz dieser katastrophalen Umstände gehen die Kinder hier gerne zur Schule, weil sie alle großen Träumen für Ihre Zukunft haben. Sie sehen ihre großen Vorbilder in dem Arzt, der wöchentlich vorbei kommt, oder in dem Agronom, der ihren Eltern beim Ackerbau ein paar Tipps gibt.

Die Bewohner des Dorfes haben weder das nötige Geld, noch sonstige Mittel für den Bau einer Schule, wie sie sich die Dorfbewohner erträumen. Trotzdem konnte wenigstens das jetzige Gebäude entstehen und die Kinder können seither eine Schule besuchen.

Nun wollen wir diesen Zustand entscheidend verbessern, aber das kann uns nur mit Hilfe von Anderen gelingen. Lesen Sie den (anbei stehenden) Brief der Kinder und unterstützen Sie unser Projekt mit Ihrer Spende.

Weitere Informationen über das Projekt

Bauplan
Kostenübersicht
Bildergalerie
Projekt Übersicht